Artikelnummer: W 210

KÖSTER 21

ab 121,90 €
6,10 € pro 1 Stück

inkl. 19% USt. ,(Versand Standard)

sofort verfügbar
Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.
Menge

KÖSTER 21 ist eine 2-komponentige, lösungsmittelfreie, flüssig zu verarbeitende, elastische, rissüberbrückende Abdichtung mit ausgezeichneter Haftung auf trockenen und leicht feuchten
Untergründen im Innen- und Außenbereich. Die weiße Farbe reflektiert Sonnenlicht und Wärme. Die schnell trocknende folienartige Beschichtung ist begehbar, hochflexibel, beständig gegen Alterung, Hydrolyse, UV-Strahlung sowie Frost und Streusalz.

KÖSTER 21 ist eine Abdichtung gegen Wasser und synthetische Öle sowie hochsiedende aliphatische Kohlenwasserstoffe (bis 2 bar).

KÖSTER 21 ist nicht einsetzbar bei aromatenhaltigen Kohlenwasserstoffen (Benzol, Xylol, Toluol etc.).

Es enthält keine flüchtigen organischen Bestandteile (VOC = 0), es ist frei von Polyurethanen, Isocyanaten und Bitumen.

Technische Daten

  • Farbe weiß
  • Konsistenz pastös
  • Mischungsverhältnis (nach Gewicht) 2 : 3 (A : B)
  • Verarbeitungstemperatur + 5 bis + 35 °C
  • Untergrundtemperatur mind. + 5 °C
  • Verarbeitungszeit (1 kg Material bei 23 °C) ca. 45 Min.
  • Schichtdicke pro Lage 0,5 – 2,0 mm
  • Rissüberbrückung bis zu mind. 0,4 mm
  • Dichte ca. 1,55 g / cm³

Die vollständige mechanische und chemische Beständigkeit wird nach
7 Tagen (bei + 23 °C und 65 % rel. Luftfeuchte) erreicht.
Angaben gem. Prüfzeugnis zur Kohlendioxid-Diffusionsstromdichte

(CO2 Permeabilität):

  • Sd-Wert (CO2) 924
  • mµ-Wert (CO2) 7,35 * 105 CO2
  • Permeabilität 8,28 g /(m2*24h)

Einsatzgebiete
KÖSTER 21 wird zur Abdichtung von Bodenplatten, in Behältern, Betonbauteilen, auf nicht unterwohnten Dächern, unter Fliesen, bei Balkonen und Terrassen etc. eingesetzt. Bei der Anwendung als Flachdachabdichtung ist in Deutschland die Flachdachrichtlinie zu beachten. Zur Abdichtung von unterwohnten und genutzten Flächen empfehlen wir daher unsere KÖSTER Dachdichtungsbahnen. KÖSTER 21 ist auch als Schutzbeschichtung gegen Mineralöle und aliphatische Kohlenwasserstoffe geeignet. KÖSTER 21 kann zum Schutz von Oberflächen gegen chemische und mechanische Anforderungen, wie z. B. bei Ölabscheidern, eingesetzt werden. KÖSTER 21 entwickelt eine sehr gute Haftung zu verschiedensten Untergründen wie beispielsweise Mauerwerk, Beton, Estrich, PVC, Metall oder Bitumen.

Untergrund
Trocken bis feucht (nicht nass), fest, sauber und frei von losen Bestandteilen oder anderen haftungsmindernden Stoffen. Verschmutze Oberflächen sind bis zum tragfähigen Untergrund zu
reinigen. An Innenecken oder im Bereich von Kehlen sind 24 Stunden vor der Verarbeitung von KÖSTER 21 Hohlkehlen aus KÖSTER Sperrmörtel-Fix quellfähig einzubauen. Kanten sind zu brechen und abzurunden.

Verarbeitung
Die Pulverkomponente wird portionsweise mit einem langsam laufenden Rührwerk (unter 400 Umdrehungen / Minute) klumpenfrei in die Flüssigkomponente eingerührt. Bei höheren Temperaturen, sowie um eine streich- und rollbare Konsistenz zu erreichen kann eine Wasserzugabe von bis zu 0,8 Liter erfolgen. Es darf nur klares, sauberes Wasser verwendet werden. Das Wasser wird dabei zuerst der Flüssigkomponente zugegeben und sorgfältig eingemischt. Erst danach erfolgt die Zugabe der Pulverkomponente. Die Mischzeit beträgt nach Zugabe der Pulverkomponente in allen Fällen 3 Minuten. Das Material kann mit einem Quast, einer Glättkelle oder einer Rolle aufgetragen werden. Auch ein Spritzauftrag mit einem Airlessgerät ist möglich, wir empfehlen hierfür die KÖSTER Peristaltik-Pumpe.  KÖSTER 21 wird in zwei Arbeitsgängen aufgetragen, wobei die Wartezeit zwischen den Arbeitsgängen von der weiteren Beanspruchung der abzudichtenden Oberfläche abhängt.

  • mind. 3 Stunden wenn nicht auf der ersten Lage weitergearbeitet wird (z.B. vertikale Flächen)
  • 24 Stunden, wenn auf der ersten Lage weitere Lagen vorgesehen sind.

In rissgefährdeten Bereichen ist das KÖSTER Armierungsgewebe in die Oberseite der frischen ersten Lage einzubetten. Bei z.B. Wand- / Bodenanschlüssen und Abflüssen ist das KÖSTER Flexgewebe einzubetten. Die frische Beschichtung ist bis zur vollständigen Durchtrocknung vor Regen zu schützen. Der Mindestauftrag pro Lage beträgt 1,25 kg / m². Bei Teilentnahmen sind jeweils ein Gebinde der Flüssig- und der Pulverkomponente zusammen anzumischen.

Verbrauch
Ca. 2,5 - 3,0 kg / m²
Den Verbrauch pro Lage nicht um mehr als 100% überschreiten.

Reinigung der Geräte
Sofort nach Gebrauch mit Wasser. 

Merkmale
Inhalt:1,00 Stück